Home / Ausführungen / Wanderrucksack

Wanderrucksack

Bevor das Bergabenteuer beginnen kann, muss der passende Wanderrucksack her. Einige Dinge sind bei der Auswahl des richtigen Rucksacks unbedingt vonnöten. Welche dies genau sind, haben wir für Sie genauer unter die Lupe genommen.
Ein guter Wanderrucksack zeichnet sich durch ein Rückenbelüftungssystem aus, das die Bildung von lästigen Schweißflecken während der Wanderung vermeidet. Ein integriertes Tragesystem sorgt für Entlastung des Rückens, da dadurch das Gewicht gut auf die Hüfte verteilt wird.

Abbildung

Osprey Stratos

Osprey Tempest

Vaude Brenta

Deuter Zugspitze

Deuter Gröden

NameOsprey StratosOsprey TempestVaude BrentaDeuter ZugspitzeDeuter Gröden
Volumen34 L20 L39 L22 L32 L
MaterialNylonNylonPolyester55% Polyamid, 45% PolyesterSynthetik
Eigengewicht1,39 kg748 g1,2 kg1,1 kg1,17 kg
Maße62 x 30 x 31 cm50 x 28 x 27 cm 34,8 x 57,9 x 10,9 cm52 x 34 x 22 cm55 x 42 x 28 cm
Farbegrüngrünschwarzgrünanthrazit
Regenschutz
Vorrichtung für Trinksystemk.A.
Vorteile- viel Platz
- gute Passform
- Kanal für Kopfhörer
- verstellbares Rückensystem
- belüfteter Netzrücken
- gepolsterte Hüftflügel
- Aircomfort System
- gute Passform
- gutes Material
- gute Passform
Nachteile- hohes Eigengewicht- Rücken zu lange
- keine Regenhülle
- schwache Nähte an Seitentaschen
- schlechtes Tragegestell- schlechtes Tragegestell
Angebote

Zum Angebot!

Angebot vergleichen!

Angebot vergleichen!

Angebot vergleichen!

Zum Angebot!

Arten von Wanderrucksäcken

Neben den klassischen Trekking-Rucksäcken und deren kleineren Brüdern, den Wanderrucksäcken, gibt es weitere Varianten von Outdoor-Rucksäcken für Aktivitäten am Berg. So finden sich etwa Kletterrucksäcke, Tourenrucksäcke und Trailrunning-Packs. Letztere sind besonders leichtgewichtig und haben im Allgemeinen eine integrierte Wasserblase samt Schlauch, sowie einen Kopfhöreranschluss. Kletterrucksäcke hingegen sind besonders auf Stabilität ausgerichtet, während Tourenrucksäcke auch bei schwersten meteorologischen Konditionen dicht halten. Je nach vorgesehener Aktivität können Sie den passenden Rucksack auswählen.

Gewicht und Einsatzbereich

Je nach Modell sind Wanderrucksäcke entweder für kurze Bergtouren, oder aber für mehrtägige Trekkingtouren ausgelegt. Hier tun Sie gut daran, besonders bei Rucksäcken für mehrtägige Touren auf das Eigengewicht des Wanderrucksacks zu achten. Ein halbes Kilogramm mehr oder weniger macht nämlich sehr wohl einen großen Unterschied. Das werden Sie spätestens dann merken, wenn Sie stundenlang bergauf wandern.

Das Gewicht gängiger Wanderrucksäcke kann zwischen einem halben und drei Kilogramm variieren – abhängig von Ausstattung, Tragesystem und Volumen.

Die richtige Ausstattung

Was die Ausstattung des gewünschten Rucksacks betrifft, so ist auch hier die Wahl vom beabsichtigten Einsatzbereich abhängig. So können je nach Fall Dinge wie:

  • eine Rückenbelüftung,
  • ein höhenverstellbarer Brustgurt,
  • entsprechend ausgestattete Schulterträger,
  • Fächer für Trekking Stöcke,
  • Deckeltaschen und ähnliches wichtige Kriterien beim Kauf sein.

Einer der ersten Rucksäcke mit Rückenbelüftung stammt aus dem Hause Deuter aus dem Jahr 1984. Es handelt sich um den Deuter Gröden 32 Liter, der durch sein Aircomfort System den Markt für Wanderrucksäcke revolutionierte. Dieses bildet einen Ventilationsraum zwischen Rücken und Rucksack, durch den feuchte Luft ungehindert abgeführt wird. Gehalten wird das Rückennetz durch einen extrem belastbaren Rahmen aus Federstahl, der auch unter großem Gewicht dafür sorgt, dass der Rucksack stets perfekt sitzt.

Viele Extras, wie etwa:

  • ein Wertsachenfach,
  • eine Wanderstockhalterung,
  • die Deckeltasche oder ein Stretch-Innenfach sorgen dafür, dass der Deuter Gröden ganz oben mitspielt.

Drei elastische Außentaschen, eine Regenhülle und ein SOS-Label runden das Gesamtbild ab. Auch das Material erweist sich als äußerst robust: 600D Ripstop Polyester mit einer PU Beschichtung ist nicht nur abriebfest, sondern glänzt auch mit einer Wassersäule von 2000 mm.

Jetzt Angebote vergleichen!

Das korrekte Volumen

Als Wanderrucksack werden in der Regel Rucksäcke mit einem Volumen von über 15 Liter bezeichnet. Für einen Tag am Berg ist ein solch kleiner Rucksack durchaus ausreichend. Im Prinzip sollten Sie ohnehin darauf achten, den Wanderrucksack so klein wie möglich zu wählen. Halten Sie das Gewicht gering und stellen Sie sicher, dass das Gepäck gleichmäßig verteilt ist.

Wanderrucksack oder Trekkingrucksack?

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal zwischen Wanderrucksack und Trekkingrucksack liegt im Fassungsvermögen. Rucksäcke bis zu einem Volumen von ca. 30 Litern fallen in die Kategorie Wanderrucksack. Alles, was ein größeres Volumen als 30 Liter aufweist, Wanderrucksackgeht unter der Bezeichnung Trekkingrucksack. Letztere sind auch für mehrtägige Touren bestens geeignet.

Für eine Tagestour ist ein Rucksack mit einem Volumen von etwa 20 Litern mehr als ausreichend. So bietet sich etwa der Deuter Zugspitze an, der mit einem Fassungsvermögen von 22 Litern und großen, aufgesetzten Seitentaschen keine Wünsche offen lässt. Eine integrierte Regenhülle und ein Hüftgurt runden das Bild ab.

Der Vaud Benta 30 hingegen gehört zu den großen Wanderrucksäcken. Er bietet belüftete Schulterriemen und einen gepolsterten Hüftgurt mit einer praktischen Tasche, bei der Sie Kleinkram schnell zur Hand haben. Durch einen Reißverschluss ist das Volumen dieses Rucksacks noch zusätzlich erweiterbar. Punkten kann der Vaud Wanderrucksack außerdem durch eine Fronttasche mit integriertem Organizer.

Bei Wanderrucksäcken reicht im Gegensatz zu Trekkingrucksäcken ein schmaler Hüftgurt aus, um für Stabilität zu sorgen. Tragesysteme, wie Sie sie von Trekkingrucksäcken her kennen, sind daher meist nicht vorgesehen. Schließlich sind Wanderrucksäcke nicht auf schweres Gewicht ausgelegt.

Trekkingrucksäcke haben meist mehrere Fächer und zusätzlichen Stauraum für Schlafsack oder Zelt. Diese Extrafächer suchen Sie bei einem klassischen Wanderrucksack in der Regel vergeblich, ebenso ein Nassfach oder Unterbringungsmöglichkeiten für aufwendigere Ausrüstung.

Unterschiedliche Modelle für Damen und Herren

Natürlich finden sich auf dem Markt auch spezielle Damen-Wanderrucksäcke. Diese sind nicht nur ästhetisch auf einen weiblichen Look ausgerichtet, sondern speziell auch den anatomischen Gegebenheiten des weiblichen Körpers angepasst.
In der Regel haben Rucksäcke für Damen eine kürzere Rückenlänge und sind auch sonst dementsprechend angepasst. Eine frauenspezifische Passform bietet beispielsweise der Osprey Tempest 20 Wanderrucksack. Neben einem verstellbaren Rückensystem kann dieser Rucksack mit einer Air-Scape Rückenplatte und Hüftgurtflossen punkten.

Das entsprechende Modell für Männer heißt Osprey Stratos 34 und hat etwas mehr Volumen. Auch dieser Wanderrucksack besticht durch eine belüftete Air-Scape Rückenplatte, hat aber zusätzlich auch noch ein internes Trinkblasenfach, eine integrierte Regenhülle, sowie eine Befestigung für Trekking-Stöcke.

Jetzt Angebote vergleichen!

Wie Sie Ihren Wanderrucksack richtig pflegen

Damit Ihr Wanderrucksack gut in Schuss bleibt, sollten Sie ihn am besten nach jeder Tour gründlich reinigen. Eines gleich vorweg: Wanderrucksäcke gehören keinesfalls in die Waschmaschine. Schütteln Sie den Outdoor-Rucksack nach jeder Tour erst aus und wischen Sie ihn anschließend mit einem feuchten Tuch oder einem Schwamm gründlich ab. Alternativ können Sie den Rucksack auch mit lauwarmem Wasser abspülen.

Das passende Zubehör

Je nach geplanter Tour gibt es jede Menge nützliches Zubehör für Ihren Wanderrucksack. Achten Sie darauf, nur das auszuwählen, was Sie auch tatsächlich benötigen. So vermeiden Sie unnötigen Ballast. Neben einer Regenhülle können verschiedene Trinksysteme, Netztaschen oder ähnliches am Berg durchaus gute Dienste erweisen.

Unsere Empfehlung

Wanderrucksack

Osprey Stratos

  • optimale Rückenbelüftung durch die verstellbare belüftete AirSpeed Rückenplatte
  • Inklusive integriertem Trinkblasenfach
  • Inklusive Regenhülle

 

Jetzt Osprey Stratos kaufen!

 

 

 

Deuter Women’s Zugspitze

  • im Volumen erweiterbar durch Seitentaschen und Vortasche
  • weich gepolsterte Schulterträger für die weibliche Anatomie
  • Integrierte, abnehmbare Regenhülle

Jetzt Woman`s Zugspitze kaufen!

 

Siehe auch

backpacker rucksack test

Backpacker Rucksack Test

Der Reiserucksack soll ein perfekter Begleiter rund um den Globus sein. Es ist nicht leicht, …